Gedichte-Blog

Gedichte-Blog

www.poetrycop.de

Dieses Blog soll ein Forum für alle die werden, die sonst keine Möglichkeit haben, ihre Gedichte zu veröffentlichen.
Hier beschränke ich mich ausschließlich auf die Annahme von Gedichten.
Ich behalte mir vor, die Gedichte inhaltlich zu prüfen. Eine stilistische Prüfung findet nicht statt. Jeder, der hier veröffentlichen will, versichert, dass er dazu berechtigt ist und willigt ein, dass sein Werk hier für Jedermann einsehbar ist. Die Rechte an den Gedichten verbleiben bei den Autoren.
Eine weitere Nutzung der Gedichte durch mich findet nur nach Absprache statt.
Ich hoffe, dass dieses Blog ausgiebig genutzt wird.

Seele

M. GernhardtPosted by M. Gernhardt Mon, January 18, 2010 06:59:06

Hinter Mauern

Ich fühl mich ohne Farbe und ganz klein,
verschwinde hinter einer grauen Mauer.
Eiskalt kriecht's in mein Herz hinein,
und meine Eingeweide schauerts.

Ich kann so gar nichts anderes sehen,
als diese große, graue Wand,
ich renne, stell mich auf die Zehen,
und hab den Magen voller Sand.

Ich bin allein, und leide dran,
früher war ich's doch so gerne,
heute kaue ich unsagbar dran,
dass sich Nähe gibt wie Ferne.

Selbst wenn ich nicht alleine bin,
so bin ich dennoch weggeschlossen.
Ich sehe nichts und hör' nicht hin,
wo andre Tränen ham' vergossen.

Ich sehne mich so sehr nach Schlaf,
doch der meidet mich seit Tagen,
hinter meine Mauer niemand mag,
wo Tristesse nur hat das Sagen.

Nichts kommt zu mir in den Knast,
und nichts lässt mich an Bord,
weg will ich, in großer Hast,
die Angst lässt mich nicht fort.

© M. Gernhardt,
18.01.2010, Rheinland

mehr auf www.m-gernhardt.de

  • Comments(0)//gedichteblog.poetry-cop.de/#post55